Winter-Sonnwendfeier

Sonnwendfeier_0374webSonnwendfeier_0382webSonnwendfeier_0391webSonnwendfeier_0402webSonnwendfeier_0406webam Samstag, 19.12., trafen sich die Pfullinger Albvereinler zur Wintersonnwende am Parkplatz Hämmerle / Elisenweg. Bei milden Temperaturen und günstigen Windverhältnissen konnte dieses Jahr ein prächtiges Feuer entfacht werden. Die Kinder hatten dabei ihre besondere Freude, da sie mit ihren Fackeln den großen Holzstoß entzünden durften. Bei Glühwein und Roter Wurst vom Grill klang der Abend in geselliger Runde aus.

Nikolauswanderung

Nikolauswanderung_0335web Nikolauswanderung_0339web

Da die monatliche Wanderung der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins diesmal auf den 6. Dezember fiel, organisierten die Wanderbegleiter Eugen Kupriss und Doris Sautter deshalb eine Nikolauswanderung. Beim Treffpunkt am Marktplatz fanden sich 33 wanderlustige Pfullinger ein. Zuerst ging es durch die Wohnanlage Klostersee und dann Richtung „Vor Buch“ zum Vulkanembryo Kugelberg. Im Steilhang unterhalb der Ernsthütte erfuhren die Wanderer die Entstehungsgeschichte des Adventskranzes. Weiter ging es durch das Felsenmeer Richtung Unterhausen. Beim Aufstieg zum Imenberg wurde es dann auch dem letzten Wanderer warm, denn die Temperaturen waren schon frühlingshaft. Vom Imenberger Sättele ging es eben weiter zur Elisenhütte. Dort erläuterte Herbert Braun die im Sommer durchgeführten Sanierungsmaßnahmen. Kurz vor Erreichen der Ernsthütte hörten die Wanderer schon den Nikolaus läuten. Nachdem dieser ein paar nachdenkliche Worte zum heutigen Umgang mit dem Weihnachtsfest gesagt hatte, durften sich die Wanderinnen ein Päckle abholen. In der nach einem Brand wieder aufgebauten Ernsthütte war unterdessen ein kleiner Umtrunk vorbereitet worden. Hier konnten sich die Teilnehmer mit „geistigem Wasser“ und Brötla wieder stärken. Bevor die Ernsthütte verlassen wurde, las Doris Sautter aus den Aufzeichnungen eines 97-jährigen Pfullingers vor, der beschrieb, wie Weihnachten in seiner Kindheit gefeiert wurde. Dann machten sich die Albvereinler auf in Richtung Pfullingen. Am Remselesstein vorbei brach schon langsam die Dämmerung an. Zurück auf dem Marktplatz bedankte sich Elke Frey bei den Wanderbegleitern für die interessante Nikolauswanderung.