Winter-Sonnwendfeier

 sonnwendf_2016_2618 sonnwendf_2016_2628

sonnwendf_2016_2635  sonnwendf_2016_2641

 

am Samstag, 19.12., trafen sich die Pfullinger Albvereinler zur Wintersonnwende am Parkplatz Hämmerle / Elisenweg. Bei milden Temperaturen und günstigen Windverhältnissen konnte dieses Jahr ein prächtiges Feuer entfacht werden. Die Kinder hatten dabei ihre besondere Freude, da sie mit ihren Fackeln den großen Holzstoß entzünden durften. Bei Glühwein und Roter Wurst vom Grill klang der Abend in geselliger Runde aus.

Glühweinwanderung, Sonntag 4. Dezember

glu%cc%88hweinwanderung-2016_2592 glu%cc%88hweinwanderung-2016_2587

glu%cc%88hweinwanderung-2016_2595glu%cc%88hweinwanderung-2016_2601

An einem trüben Sonntagmittag trafen sich 40 Erwachsene und 1 Kind auf dem Schlossparkplatz und los ging die Wanderung. An der Echaz entlang bis zur Markungsgrenze zu Reutlingen in der Wörthstr., von dort dann Bergauf zum Wasserreservoir, wo wir von ein paar Rehen begrüßt wurden. Weiter entlang der Markungsgrenze Richtung Gaisbühl und immer wieder sahen wir Grenzsteine die uns den richtigen Weg bestätigten. Am Schützenhaus in Reutlingen wanderte die Gruppe wieder bergauf in Richtung Tannenwald. Zuvor führte der Weg nochmal „ins Gelände“, da die Markungsgrenze ja nur an wenigen Stellen auf festen Wegen verläuft. Am Spielplatz Tannenwald wurden die Wanderer mit Weihnachtsgebäck und Glühwein/Punsch belohnt. Es wurde die Entstehung des Glühweins erzählt und Rezepte für Glühwein verteilt. Nach dieser Stärkung ging es über die Röth zur Röthsteige und über deren Stäffala wieder zum Startpunkt zurück. Mit ca. 10 km, davon ca. 7 km Markungsgrenze, haben wir nur einen kleinen Ausschnitt der Markungsgrenze Pfullingens erwandern, die insgesamt 42 km beträgt. Vielleicht haben wir ja das Interesse für die Markungswanderung geweckt, die jedes Jahr im April stattfindet. Danke für die zahlreiche Beteiligung vom  Glühweinteam Doris Sautter und Sabine Vöhrin